Blog

Comic-Clash released

Comic-Clash released

Nun ist es soweit! Wir haben unser QPT2a (= Fachspezifisches Qualifikationsprojekt für das 4. Semester) fertig gestellt und können es stolz der Öffentlichkeit präsentieren.

Unser Team besteht aus Hubert Hölzl, Vera Mayrhofer, Patrick Berger, Dominik Guzei und mir. Hubert und ich haben den programmiertechnischen Part geleistet. Das Design ist von den MultiMediaArt Studenten Vera, Patrick und Dominik gekommen.

Comic-Clash - die Idee:

Ausgehend von dem allbekannten Spiel "Story-Telling" haben wir eine Online-Plattform zur kollaborativen Foto-Story-Erstellung in Comic-Form entwickelt und implementiert. Ein User kann im Comic-Generator ein Layout auswählen und anschließend Bilder über die eingebaute Flickr-Suche auswählen und diese mit Sprech- und Denkblasen posten. Es besteht auch die Möglichkeit über eine eingebaute Snapshot-Funktion ein Foto über die Webcam zu machen und dieses anschließend zu posten.

Hat ein User ein Bild samt Sprech- und Denkblasen fertig, muss er solange warten, bis ein anderes Comic-Clash-Community-Mitglied ein Foto postet. So sollen individuelle und kreative Geschichten entstehen. Es können nur 5 Comics zur gleichen Zeit offen sein. Der Grund dafür ist, dass nicht auf einmal 100 Comics offen sind und sich nirgends eine wirkliche Geschichte entwickeln kann.

Noch nicht registrierte Anwender können sich im Comic-Archiv ein Bild machen und sich inspirieren lassen.

Im "HowTo" bereich wird noch genau erklärt wie alles genau abläuft.

Comic-Clash - die Umsetzung

Wir haben folgendende Techniken für die Umsetzung von "Comic-Clash" eingesetzt:

Ruby on Rails:

  • Backend
  • User-Verwaltung
  • Comic-Verwaltung
  • Verwaltung statischer Inhalte

HTML, CSS: für die Umsetzung des Layouts

JavaScript (MooTools, Overlay, Multibox): für die aktuell 5 offenen Comics

Flex4 & Actionscript3: für den Comic-Generator

GIT: als Versionskontrollsystem

Das ganze Projekt ist nach dem MVC-Prinzip strukturiert und implementiert. Der Datenaustausch zwischen Ruby on Rails Backend und dem in Flex4 & ActionScript3 programmierten Comic-Generator läuft über ein Plugin namens "Weborb".

Wir haben mehrere Gems und Plugins für die Umsetzung in das Projekt inkludiert und für uns angepasst. Darunter zum Beispiel das "authlogic"-Gem für die User-Verwaltung oder das "aasm"-Gem für die User-Account-Aktivierung.

Nun genug "theoretisches" erklärt, da ihr sicher alle das Projek nun wirklich sehen wollt!

Ihr findet es hier: Comic-Clash

20.01.2010
Matthias Frick
Ruby on Rails, Flash/Flex/AS3
1 Kommentar

Über den Autor

Matthias Frick
Matthias Frick, MSc.

Er ist ein langjähriger Ruby-on-Rails Entwickler und leitet das Unternehmen Frick-Web.

1 Kommentar zu "Comic-Clash released"

  1. Andreas Welich
    Andreas Welich 05.04.2012
    Hi, we are searching for AS3 Junior Developer in Austria. Please contact me. Greetings from austria Andreas

Kommentar verfassen